Allgemeine Geschäftsbedingungen

0. Präambel

Germaniacs Zentrum für Deutsch als Fremdsprache Hacker & Dr. Klara PartG ist ein spezialisiertes Zentrum, das Privatpersonen (Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen), Firmen sämtlicher Branchen sowie behördlichen Institutionen Leistungen (Sprachunterricht, Coaching, Training, Fortbildung, Prüfungsvorbereitung) und Produkte (Lehrmaterialien, Prüfungen) im Bereich Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache anbietet. Alle von germaniacs angebotenen Leistungen sowie Produkte fußen auf den gelebten Unternehmensleitsätzen und -prinzipien (http://germaniacs-in.de/de/unsere-prinzipien/) und stehen im Duktus der Vision über eine rasche, effektive und berufliche Integration (in sprachlicher und kultureller Hinsicht) ausländischer Lerner in den deutschen Arbeitsmarkt und Alltag.

  1. Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen im Rahmen der von germaniacs durchgeführten Sprachkurse und dienen als Grundlage für sämtliche Verträge über Dienstleistungen bzw. Produkte von germaniacs in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Mit der Unterzeichnung eines Unterrichtsvertrags und der Anmeldung zu einem Kurs bzw. mit dem Kauf eines germaniacs-Produkts werden folgende allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung anerkannt. Sowohl die Lerner/die Kunden als auch germaniacs verpflichten sich diese einzuhalten. 

  1. Leistungsspektrum und Gegenstand
  1. Sprachkurse
  • Konzeption und Planung

Germaniacs bietet Sprachunterricht auf höchstem didaktischen Niveau und nach neusten wissenschaftlich anerkannten und interaktiven Methoden. Allen Sprachkurskonzepten liegt die Absicht zugrunde, dem Lerner/Kunden möglichst rasch zur sprachlichen Integration und somit zur Ermöglichung beruflicher Perspektiven in Deutschland zu verhelfen. 

Bei Gruppenkursen wird das Kursangebot online veröffentlicht und auf Social Medien, Flyer, Postkarten o. Ä. und in mithilfe weiterer Marketingstrategien beworben. Dabei werden die angebotenen Sprachkurse in ihrer didaktischen Konzeption und Zeitplanung beschrieben und zur Anmeldung freigegeben. Unterrichtszeiten, Unterrichtsort, Lehrstoff und Dozenten werden durch germaniacs bestimmt und im Kurskonzept vorgestellt sowie in einem vor Beginn des Sprachkurses zu unterschreibenden Unterrichtsvertrag genau festgehalten. Germaniacs ist verpflichtet die Zugänglichkeit aller dem Kurskonzept und dem Lernziel dienenden Materialien zu gewährleisten.

Bei Individual- oder Firmenkursen wird das didaktische Konzept extra für die Ziele des Lerners/des Kunden gemeinsam aufgesetzt und bleibt intern. Sämtliche Kursmodalitäten werden bei Individual- und Firmenkursen oder bei Dienstleistungen für andere (behördliche) Institutionen in einem oder mehreren der folgenden Formate festgehalten: Kurskonzept, Zielvereinbarung, Unterrichtsvertrag oder Rahmenvereinbarung.

Germaniacs hat für die im Unterrichtsvertrag vereinbarte Konzepteinhaltung bzw. für die Realisierung der in der Zielvereinbarung gesetzten Lernziele Sorge zu tragen und verpflichtet sich zur ordnungsgemäßen Durchführung des vereinbarten Sprachkurses. Der Dozent/die Dozentin ermittelt in regelmäßigen Abständen den erreichten Lernfortschritt und passt dem die Ziele wieder an bzw. justiert die Zielvereinbarung. So ist germaniacs stets bemüht die geplanten Lerninhalte und Lernziele zu realisieren und die Lerner/Kunden bestmöglich auf interne und externe Prüfungen vorzubereiten. Jedoch kann germaniacs keine Verantwortung für das Erreichen eines bestimmtes Lernniveau seitens des Lerners/Kunden zu einem bestimmten Zeitpunkt übernehmen, da Lernererfolge stark vom subjektiven Lernverhalten und -tempo abhängen und nicht objektiv vorhersagbar sind. Ebenso haftet germaniacs nicht bei Nichtbestehen von Prüfungen seitens der Lerner/Kunden bzw. Nichteereichen eines gewünschten Lernerfolgs.

Der Lerner/Kunde verpflichtet sich, regelmäßig und verlässlich an dem im Kurskonzept und Unterrichtsvertrag beschriebenen Kurs teilzunehmen und eigeninitiativ und aktiv auf die Realisierung der gemeinsam in der Zielvereinbarung festgehaltenen Ziele hinzuarbeiten sowie die Konzepteinhaltung durch rege Mitarbeit zu unterstützen. 

Als Grundlage für alle Sprachkurse dient der gemeinsame europäische Referenzrahmen (GER), wonach die Kompetenzstufen von A1 bis C2 unterteilt werden. 

Eine Unterrichtsstunde, Unterrichtseinheit – oder kurz UE genannt – umfasst 45 Minuten. Die von germaniacs in Kurskonzepten gemachten Vorgaben bezüglich benötigter UE zum Erreichen eines Unterrichtszieles beruhen auf langjährigen didaktischen Erfahrungen und können im Einzelfall von tatsächlichen Erfordernissen abweichen. 

  • Kostenlose Leistungen: Beratung, Einstufung, Zielvereinbarung, Probestunde

Jeder Lerner/Kunde hat das einmalige Recht auf folgende komplett kostenlose Dienstleistungen seitens germaniacs: a) kostenlose Sprachberatung hinsichtlich Erreichen eines bestimmten Ziels, bei Wunsch ergänzt um eine gemeinsam festzuhaltende Zielvereinbarung, b) kostenlose Einstufung nach GER, bei Wunsch ergänzt um eine gemeinsam festzuhaltende Zielvereinbarung und c) kostenlose Probestunde (1 UE). 

Germaniacs hat die Pflicht, dem Lerner/Kunden alle oben aufgeführten kostenlosen Leistungen (Sprachberatung, Einstufung, Zielvereinbarung, Probestunde) anzubieten. Jeder Lerner/Kunde hat das Recht, einmal von einem oder mehren der kostenlosen Dienstleistungen seitens germaniacs Gebrauch zu machen. Die Inanspruchnahme kostenloser Leistungen liegt am eigenen Ermessen des Lerners/Kunden. Durch ihre Inanspruchnahme entstehen für den Lerner/Kunden keinerlei Kosten oder Verpflichtungen gegenüber germananiacs (wie z.B. verbindliche Teilnahme an einem Sprachkurs), Bearbeitungsgebühren werden nicht erhoben.

  • Anmeldung und Teilnahmebedingungen

Die Anmeldung erfolgt online, per Mail, Telefon, Post, Fax oder weitere Nachrichtentools (z.B. WhatsApp). Durch die Anmeldung zu einem bestimmten Sprachkurs erfolgt einen Vertragsschluss zwischen dem Lerner/Kunden und germaniacs. Alle Kursmodalitäten werden im zu unterzeichnenden Unterrichtsvertrag festgehalten. Die Bestätigung der Anmeldung zu einem Sprachkurs stellt keinen Unterrichtsvertrag dar, sondern dient nur interner logistischer Kursplanung.

Die Anmeldung erfolgt zu einem kompletten Kurs und bezieht sich auf alle im Konzept vorgesehenen Sitzungen/Termine. Eine Anmeldung zu Einzelterminen eines kompletten Kurses ist ausgeschlossen, sofern der Kurs nicht in Modulen unterteilt ist. Modulare Terminbuchungen werden extra als solche gekennzeichnet und zum Anmelden freigegeben. Durch die Anmeldung wird kein Anspruch auf die Kursteilnahme erhoben, insbesondere wenn der betreffende Kurs bereits ausgebucht ist oder wegen Nichterreichen der erforderlichen Mindestteilnehmerzahl nicht stattfinden kann. Ebenso ist germaniacs durch die Anmeldung zu einem bestimmten Kurs nicht verpflichtet, freie Plätze in Folgekursen freizuhalten.

Die Teilnahmebedingungen, sofern bestehend, werden bei Gruppenkursen zusammen mit dem Kurskonzept veröffentlicht bzw. bekannt gegeben und bei Individualkursen und Firmenkursen mit dem jeweiligen Lerner/Kunden besprochen. Die Teilnahmebedingungen, sofern vorhanden, werden bei allen Sprachkursen in mindestens einem folgender Dokumente festgehalten: (individuelles) Kurskonzept, Unterrichtsvertrag, Rahmenvereinbarung, Zielvereinbarung. 

Eine Grundvoraussetzung zum Belegen der Sprachkurse bei germaniacs stellt der Besitz einer gültigen Aufenthaltserlaubnis dar. Der Lerner/Kunde erklärt hiermit, dass er/sie über eine gültige Aufenthaltserlaubnis und, sofern notwendig, eine Arbeitserlaubnis verfügt. Sollte für die Ausführung des hiermit vereinbarten Sprachunterrichts die Genehmigung Dritter notwendig sein, so ist es Pflicht des Lerners/Kunden für deren ordnungsgemäßen Erledigung rechtzeitig zu sorgen. 

Bei Sprachaufenthalten in Deutschland, die der Visumpflicht unterliegen, versendet germaniacs ein Einladungsschreiben zum Vorlegen bei der deutschen Auslandsvertretung im jeweiligen Land erst nach Unterzeichnung des Unterrichtsvertrags bzw. der Rahmenvereinbarung und nach Eingang  der Zahlung sämtlicher Kurskosten. Aus der Einladung resultierende Bankgebühren bzw. Portokosten gehen zu Lasten des Lerners/Kunden. Ferner übernimmt germaniacs keinerlei Garantie für einen erfolgreichen Visumsantrag bzw. für den Antrag auf Ausstellung eines Aufenthaltstitels. Die Erteilung letzterer unterliegt ausschließlich der deutschen Vertretung im Ausland bzw. der örtlichen Ausländerbehörde. Germaniacs hat keinen Einfluss auf die Bearbeitungszeit des Visumsantrags. Aufgrund von Verzögerungen beim Visumsantrag kann es zu einer verspäteten Kursteilnahme kommen. Handelt es sich um einen Gruppenunterricht ist hierbei eine Anrechnung des versäumten Unterrichts bzw. Rückerstattung für die Fehlzeiten nicht möglich. Stellt der gebuchte Kurs ein Individualkonzept dar, so kann der Kursbeginn bzw. die Kursperiode auf gemeinsamer Vereinbarung verschoben oder verlegt werden. Bei Ablehnung des Visumsantrags tritt ein vertragliches Sonderkündigungsrecht ein und der Unterrichtsvertrag darf mit sofortiger Wirkung storniert werden. Die Ablehnung ist durch einen amtlichen Bescheid (Ablehnungsbescheid) nachzuweisen, andernfalls kann vom Sonderkündigungsrecht nicht Gebrauch gemacht werden. Im Falle der durch einen amtlichen Bescheid nachgewiesenen Ablehnung ist germaniacs verpflichtet, die Kursgebühren abzüglich der durch das Einladungsschreiben verursachten Bankgebühren und Portokosten sowie abzüglich einer Verwaltungsgebühr von € 200 innerhalb 14 Tagen ab dem Tag des Vorlegens des Ablehungsbescheides zurückzuerstatten. Für den Sprachaufenthalt in Deutschland ist eine gültige Krankenversicherung zwingend erforderlich. Dafür hat der Lerner/Kunde selbst Sorge zu tragen. Für die Unterbringung oder Freizeitgestaltung übernimmt germaniacs keine Verpflichtung oder Haftung, kann jedoch bei Wunsch unterstützend tätig werden. 

Der Lerner/Kunde erkennt an, dass der Sprachunterricht nur dann erfolgreich sein kann, wenn er daran regelmäßig und aktiv teilnimmt. Zur aktiven Teilnahme gehören auch eine eigenständige Vor- und Nachbereitung der Unterrichtseinheiten, insbesondere das regelmäßige Anfertigen von Hausaufgaben. Sollten im Laufe des Kurses auf Seiten einer Vertragspartei Bedenken hinsichtlich des Erfolgs bzw. der Lernfortschritte der Teilnehmer auftreten, so unterrichten die Vertragsparteien einander unverzüglich über diesen Sachverhalt und suchen gemeinsam nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation. Bei Bedarf halten sie die neuen Vereinbarungen schriftlich in der bereits vorhandenen oder einer neuen Zielvereinbarung fest. Der Lerner/Kunde unterliegt hinsichtlich seines Lernfortschritts und Kursteilnahme der Mitwirkungspflicht.

Über die Teilnahme am Kurs erhält der Lerner unaufgefordert eine Teilnahmebestätigung, sofern seine Mitarbeit regelmäßig und aktiv war. Der Lerner/Kunde verpflichtet sich, regelmäßig und verlässlich an dem im Kurskonzept und Unterrichtsvertrag beschriebenen Kurs teilzunehmen und eigeninitiativ und aktiv auf die Realisierung der gemeinsam in der Zielvereinbarung festgehaltenen Ziele hinzuarbeiten sowie die Konzepteinhaltung durch rege Mitarbeit zu unterstützen. Germaniacs ist berechtigt im Einvernehmen mit dem Lerner/Kunden aus pädagogischen Gründen eine Versetzung des Lerners/Kunden in einen anderen Kurs vorzunehmen, wenn diese Versetzung der Optimierung des Lernfortschritts der Gruppe bzw. des einzelnen Lerners/Kunden dienlich erscheint.

  • Unterrichtsvertrag und Rahmenvereinbarung

Der Unterrichtsvertrag zwischen dem Lerner/Kunden und germaniacs wird durch die Anmeldung zu einem bestimmten Sprachkurs ausgelöst und hält alle Kursmodalitäten fest. Als Grundlage des Unterrichtsvertrags fungieren die AGBs von germaniacs in ihrer zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung gültigen Fassung, welche beide Vertragsparteien durch die Vertragsunterzeichnung als gültig anerkennen.

Der Unterrichtsvertrag gilt ab seiner Unterzeichnung bis zum Ablauf des Kurses, ohne dass es einer besonderen Kündigung bedarf. Der Vertrag kann vorzeitig aus triftigem Grund gekündigt werden. Ein triftiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die zuvor von germaniacs festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, der für den Kurs vorgesehene Dozent dauerhaft erkrankt oder der Kurs bereits ausgebucht ist o.Ä. In diesem Fall werden alle durch den Lerner bezahlten Kurskosten zurückerstattet. Germaniacs bemüht sich bei Nichtzustandekommen eines Sprachkurses aus triftigem Grund (Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl oder Erkrankung des Dozenten o.Ä.) einen neuen Kursbeginn zu definieren und weitere Angebote zu machen. So wird den angemeldeten Teilnehmern z.B. die Möglichkeit geboten, den gewünschten Sprachkurs in einer anderen Form (Einzelunterricht oder proportional abgekürztes UE-Kontingent) zu absolvieren. Im Falle der Überbuchung wird der Lerner/Kunde unverzüglich informiert. Die Anmeldung bedeutet keinen Anspruch auf die Kursteilnahme, insbesondere wenn der betreffende Kurs bereits ausgebucht ist. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer bestehen nicht. 

Änderungen und Ergänzungen des Unterrichtsvertrags bedürfen der Schriftform. Sollte die eine oder andere Bestimmung des Vertrags unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages insgesamt nicht berührt. In diesem Fall ist die unwirksame Vertragsbestimmung durch eine andere wirksame zu ersetzen, aufgrund derer der von den Vertragsparteien verfolgte Zweck weitgehend verwirklicht wird.

Der Lerner/Kunde darf den Unterrichtsvertrag innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt mit dem Datum des Vertragsabschlusses. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die Absendung vor Fristablauf an die unten genannter Adresse von germaniacs. Sobald der Lerner mit dem Sprachkurs beginnt, erlischt sein Widerrufsrecht am Tag der ersten abgehaltenen UE. Darüber hinaus sind unbeschadet des Widerrufsrechts bereits in Anspruch genommene Dienstleistungen zu bezahlen. Nach Ablauf der vierzehntätigen Widerrufsfrist ist keine Stornierung mehr möglich und der gesamte Kurspreis muss beglichen werden. Nimmt der Lerner/Kunde nach Ablauf der vereinbarten Unterrichtsdauer weiterhin an Unterrichtseinheiten teil, so gilt dies als Verlängerung des Vertrages zu den jeweils aktuell gültigen Vertragsbedingungen.

Bei Leistungen für Firmen oder andere (behördliche) Institutionen oder Schulen können nach Wunsch statt Unterrichtsverträge Rahmenvereinbarungen unterzeichnet werden. Alle Leistungsmodalitäten werden dort festgehalten. 

  • Preise und Zahlungsbedingungen

Die einzelnen Kurspreise werden zusammen mit dem Kurskonzept bekannt gegeben, sie beziehen sich nur auf das zugehörige Kurskonzept und gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Buchung. Die Preise können als Paketpreise (für den kompletten Kurs oder für ein ganzes Modul) oder als Preis pro UE veröffentlicht werden. Die Gesamtanzahl der UE gehört zu dem Kurskonzept und wird auf Grund langjähriger DaF/DaZ-Unterrichtspraxis von germaniacs (bei Individual-, Firmen- und Schulunterricht nach gemeinsamer Rücksprache mit dem Lerner/Kunden) festgelegt. 

Die Preisgestaltung richtet sich nach einer Vielzahl verschiedener Faktoren wie z.B. Aufwand bei der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, Aufwand bei der Betreuung der Teilnehmer, Spezifik der zu vermittelnden Kursinhalte, Schwierigkeitsgrad der zu vermittelnden Sprachkompetenz, Berücksichtigung individueller Wünsche, Unterrichtszeiten, Gesamtanzahl der UE uvm. Germanics definiert (bei Individual-, Firmen- und Schulunterricht nach gemeinsamer Rücksprache mit dem Lerner/Kunden) die Preise nach Erwägung aller möglichen Faktoren. 

Die durch den Sprachkurs entstehenden Kosten begleicht der Lerner/Kunde spätestens 14 Tagen nach Rechnungseingang oder – abhängig von der Buchungsoption – auch am Kursbeginn (in einer Teilsumme oder gänzlich) auf folgendes Konto bei der Raiffeisenbank Gaimersheim-Buxheim eG: IBAN DE50721698120000300900, BIC GENODEF1GAH. Die Kursgebühren können sowohl in bar als auch per Banküberweisung bezahlt werden. Eine Verpflichtung zur Zahlung eines Gruppen-, Indivudual- oder Firmenkurses besteht auch dann, wenn der Unterricht nicht oder nur teilweise besucht wird.  Entscheidet sich der Lerner/Kunde nach der Probestunde den Unterricht fortzusetzen, ist die Probestunde als Teil des gebuchten Kurskontingents zu betrachten und muss berechnet werden. Die Kosten für zusätzliche Lehrmaterialien und Bücher trägt der Lerner/Kunde selbst. Je nach Kurskonzept ist der Lerner desweiteren verpflichtet, zur Bereitstellung weiterer Lehr- und Lernmaterialien eine vorher vereinbarte Kopiepauschale an germaniacs zu entrichten. Nicht in Anspruch genommene, jedoch bereits bezahlte UE dürfen durch den Lerner/Kunden nicht auf Dritte übertragen werden.

Alle Rechnungen von germaniacs sind ohne Abzug innerhalb 14 Tage ab Rechnungsdatum fällig. Bei Zahlungsverzug ist ist germaniacs berechtigt, Zinsen in Höhe von mindestens 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen. Ferner ist bei Zahlungsverzug eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 5,- € zu entrichten. Kommt der Lerner/Kunde nach zweifacher Mahnung seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach und gerät entsprechend in Verzug, so ist germaniacs zur fristlosen Kündigung und zur Beauftragung einer Inkassofirma berechtigt. Je nach Buchungsoption gewährt germaniacs bei Vorausbezahlung Skontomöglichkeiten auf den Kurspreis, die mit dem Lerner/Kunden einzeln vereinbart werden. 

  • Absagen und Ändern von Terminen

Bei Krankheit oder einem anderen triftigen Grund hat der Lerner/Kunde germaniacs unverzüglich darüber zu informieren und sich für die betreffenden Sitzungen abzumelden. 

Bei Gruppenkursen wird der Kurs trotzt Abwesenheit einzelner Lerner abgehalten. In diesem Fall werden die Fehlzeiten auch in Rechnung gestellt, bei Vorauszahlung kann keine Rückerstattung für den Zeitraum der Abwesenheit vorgenommen werden. Beendet der Lerner den besuchten Kurs vorzeitig, so ist die gesamte noch ausstehende Kursgebühr bis zum im Unterrichtsvertrag vereinbarten Kursende sofort zur Zahlung fällig. 

Bei Individualkursen ist der Lerner verpflichtet, seine Abwesenheit mindestens 24 Stunden vor Beginn der nächsten Sitzung abzusagen und einen möglichen Termin der Wiederaufnahme der Kurssitzungen zu nennen. Geschieht das nicht, so werden die aus der verspäteten Absage resultieren Kurskosten in Rechnung gestellt. Unterrichtseinheiten, die bei Individualkursen rechtzeitig (mindestens 24 Stunden vor Beginn) abgesagt worden sind, werden nicht in Rechnung gestellt.  

Bei Krankheit oder einem anderen triftigen Grund, der den Dozenten/die Dozentin am Abhalten des Sprachkurses hindert, hat germaniacs für eine pädagogische Vertretung für den notwendigen Zeitraum zu sorgen. Anspruch auf Unterricht durch einen bestimmten Dozenten besteht nicht. Ein Wechsel der Lehrkraft berechtigt nicht zur Kündigung bzw. zum Rücktritt vom Unterrichtsvertrag. Sollte germaniacs nicht im Stande sein, einen methodisch geeigneten sowie fachlich qualifizierten Ersatz für einen Dozenten/eine Dozentin zu finden, so behält es sich das Vorrecht, mindestens 24 Stunden vor Beginn einer Sitzung diese abzusagen, den Lerner/Kunden darüber zu informieren und sobald wie möglich für die ausgefallene/n Sitzung/en passable Ersatztermine anzubieten, die zusammen mit dem Lerner/Kunden festgehalten werden. Ist dies im Einzelfall nicht möglich, verpflichtet sich germaniacs bei selbst verursachtem Unterrichtsausfall neben unverzüglicher Benachrichtigung der betroffenen Lerner/Kunden auch zur Rückvergütung gegebenenfalls gezahlter und nicht durchgeführter UE nach dem jeweiligen Kursabschluss. Terminzusagen seitens germaniacs stehen unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit geeigneter Lehrkräfte.

Bei einem noch nicht gestarteten Sprachkurs können Terminänderungen seitens germaniacs im Falle eines triftigen Grundes vorgenommen werden. Ein Kurs gilt als gestartet, wenn die erste UE abgehalten wird. Ein triftiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn z.B. die vorher festgelegte Teilnehmerzahl nicht erreicht wird oder der einzusetzende Dozent ausfällt o.Ä. Unter diesen Voraussetzungen behält sich germaniacs das Recht vor, den Kursbeginn zu verlegen und verpflichtet sich zur unverzüglichen Benachrichtigung aller eingeschriebenen Teilnehmer. Letztere sind unter diesen Umsätzen berechtigt, den Unterrichtsvertrag schriftlich und ohne Angaben von Gründen zu kündigen und bereits bezahlte Kurskosten in vollem Umfang zurückerstattet zu bekommen. Geschieht dies nicht, so erwirbt der bereits unterzeichnete Unterrichtsvertrag seine Gültigkeit für die geänderte Kursperiode.

Terminänderung im laufenden Gruppenkurs sind nur dann möglich, wenn sämtliche Kursteilnehmer und der leitende Dozent/die leitende Dozentin zeitlich nicht daran gehindert sind, einen bestimmten Kurstermin zu verlegen. Germaniacs behält sich hier jedoch das Recht vor, die Terminänderung vorbehaltlich Raumbelegung und interner Kurplanung, abzulehnen.

Terminänderungen im laufenden Firmen- oder Individualunterricht sind in Absprache mit dem leitenden Dozenten möglich. Auch hier behält sich germaniacs das Recht vor, die Terminänderung vorbehaltlich Raumbelegung und interner Kursplanung abzulehnen. 

Prinzipiell ruht der Unterricht zwischen Weihnachten und Neujahr sowie an gesetzlichen Feiertagen, was auch bei der Kurskonzeptgestaltung und im Unterrichtsvertrag berücksichtigt wird. Bei Kinderkursen findet in den gesetzlichen Schulferien kein Unterricht, sofern es sich nicht um einen Ferienkurs handelt. Ausnahmen sind im Falle von Individualunterricht und Firmenkursen möglich und in dem jeweiligen Unterrichtsvertrag zu ergänzen.

  • Dozenten und Qualitätssicherung

Von germaniacs eingesetzte Dozenten (Lehrkräfte) sind hochqualifizierte Akademiker, die erfolgreich ein Germanistikstudium absolviert haben und bereits eine solide Unterrichtserfahrung gesammelt haben. Der Lerner/Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass ein pädagogischer Mitarbeiter zwecks Qualitätssicherung und -kontrolle der eingesetzten Lehrkraft bestimmten UE beiwohnen kann. Ferner ist der Lerner/Kunde verpflichtet einen germaniacs Feedbackbogen pro besuchten Kurs auszufüllen und abzugeben.  

Ein Anspruch auf Unterricht durch einen bestimmten Dozenten besteht nicht. Das germaniacs Zentrum für DaF behält sich in Ausnahmefällen das Recht vor, die eingesetzte Lehrkraft (auch in bereits laufenden Kursen) zu tauschen und zu ersetzen. Dies berechtigt den Lerner/Kunden nicht zur Kündigung bzw. zum Rücktritt vom Unterrichtsvertrag oder zur Minderung des Entgelts. Ein Ausnahmefall liegt z.B. dann vor, wenn die eingesetzte Lehrkraft wegen Krankheit oder einem anderen triftigen Grund gehindert wird, den Kurs abzuhalten. 

  1. Prüfungen

Germaniacs ist anerkanntes telc Prüfungszentrum und für die Abnahme von telc Prüfungen zertifiziert. Die Anmeldung zu einer telc Prüfung kann online, per Mail, Telefon, Fax u.a. erfolgen und ist verbindlich. Durch die Anmeldung erfolgt ein Vertragsschluss zwischen germaniacs und dem/der Angemeldeten, womit der/die Angemeldete germaniacs den Auftrag erteilt, ihn/sie bei der telc gGmbH für eine telc Prüfung anzumelden.  Alle telc Prüfungen werden nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen der telc gGmbH und der gültigen telc Prüfungsordnung durchgeführt, beide online unter https://www.telc.net/fileadmin/user_upload/Informationsmaterial/agb_pruefungsordnung.pdf abrufbar. Der/die Angemeldete erteilt germaniacs damit auch die Vollmacht, in seinem/ihrem Namen die Prüfungsordnung der telc gGmbH zu akzeptieren. Ferner erklärt sich der/die Angemeldete durch die Anmeldung damit einverstanden, dass germaniacs für die Prüfungsdurchführung und -auswertung notwendige persönliche Daten weitergeben darf. 

Mit der Anmeldung zur Prüfung verpflichtet sich der/die Angemeldete zur Bezahlung der Prüfungsgebühren, selbst wenn der Prüfungstermin nicht wahrgenommen werden kann. Es gelten die Zahlungsbedingungen für Sprachkurse (unter Punkt 1a). Bei Krankheit kann die Prüfung storniert werden. In diesem Fall ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes zwingend erforderlich. Für Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die zur Prüfung angemeldet sind, aber aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten haben, nicht teilnehmen können, behält sich germaniacs das Recht vor, bei Vorlage des entsprechenden Nachweises (z.B. ärztliches Attest, Gerichtstermin) eine Stornogebühr in Höhe von € 50 zu berechnen. 

Anmeldungen für telc Prüfungen müssen grundsätzlich bis spätestens 30 Tage vor der Prüfung gemacht und gezahlt werden. Damit die Anmeldung wirksam wird, muss die gesamte Prüfungsgebühr entrichtet werden. Für Anmeldungen, welche die 30-Tage-Frist nicht einhalten, wird eine Nachmeldegebühr von € 35 extra erhoben. Germaniacs verpflichtet sich, bei der Prüfungsanmeldung den Prüfling über prüfungsvorbereitende Materialien der telc gGmbH zu informieren, ihn unterstützend zu beraten und auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Prüfungsordnung der telc gGmbH hinzuweisen.

Am Prüfungstag sind alle Prüfungsteilnehmer verpflichtet, sich mit einem Personalausweis/Reisepass auszuweisen. Andernfalls müssen sie von der Prüfung ausgeschlossen werden.

  1. Lehrmaterialien und Urheberrecht

Die vom germaniacs Zentrum erstellten und zu Lernzwecken überreichten Arbeitsmaterialien und Begleitmaterialien zum Unterricht sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einwilligung von germaniacs vervielfältigt oder verbreitet werden. Der Lerner darf sämtliche vom germaniacs Zentrum erstellten und zu Lernzwecken überreichten Übungsblätter, Spielideen, Kurskonzepte und Lernblätter u.a. gänzlich und/oder auszugsweise nicht vervielfältigen und/oder anderen Lernern überlassen und/oder gewerblich nutzen, er verpflichtet sich das Urheberrecht von germaniacs zu wahren. 

Die online oder durch andere Werbung veröffentlichten Kurskonzepte sind in ihrer methodisch-didaktischen Konzeption und Planung geistiges Eigentum von germaniacs und dürfen nicht auszugsweise oder gänzlich übernommen, vervielfältigt und/oder gewerblich genutzt werden. Jeder Verstoß gegen das Urheberrecht von germaniacs Ingolstadt wird rechtlich verfolgt.

  1. Datenschutz

Die Daten der Lerner/Kunden werden nur für die interne Weiterverarbeitung (Kurs- und Prüfungsabwicklung), zur Erfüllung des Vertragszwecks und für eigene Werbezwecke von germaniacs unter Einhaltung der gesetzlichen Bedingungen genutzt. Wünscht der Lerner/Kunde keine germaniacs Werbung, so hat er die Möglichkeit, diese schriftlich abzulehnen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hiervon ausgenommen sind  zwei   Fälle: Einerseits Lerner/Kunden mit Visumpflicht. Aus ausländerrechtlichen Gründen können deren Daten an die deutsche Auslandsvertretung bzw. an die örtliche Ausländerbehörde übermittelt werden. Andererseits Prüflinge, die sich bei germaniacs für eine telc Prüfung anmelden und darüber die Erlaubnis erteilen, zum Zwecke der Prüfungsdurchführung und -auswertung persönliche Daten weiterzugeben. 

Mit der elektronischen Datenspeicherung zu internen Zwecken ist der Lerner/Kunde einverstanden. Veröffentlichen von Fotos und Videos bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Lerner/Kunden.

Auf die Datenschutzbestimmungen wird auch online unter www.germaniacs-in.de hingewiesen. 

  1. Haftungsausschluss

Germaniacs übernimmt keine Haftung für Schädigungen, Unfälle und Verletzungen der Lerner/Kunden, die im DaZ-Zentrum auf dem Weg dorthin entstehen. Ebenso wird seitens germaniacs keine Haftungen für Verlust, Diebstähle und Schädigungen von Eigentum der Kursteilnehmer innerhalb des Sprachzentrums übernommen. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Eine Überprüfung der Haftpflicht- und Unfallversicherung (Familienversicherung) des Lerners/Kunden wird empfohlen. Germaniacs haftet ferner nicht für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Gegenständen, die in das DaF-Zentrum mitgebracht werden, es sei denn der Verlust, der Diebstahl oder die Beschädigung ist auf nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von germaniacs Dozenten zurückzuführen. Die Kursteilnehmer werden gebeten, in den Pausen bzw. zwischen den Sitzungen keine Wertgegenständig unbeaufsichtigt im Kursraum zurückzulassen. Germaniacs übernimmt keine Haftung für materielle Schädigungen, egal welcher Art, die durch Wissensvermittlung entstehen.

Die Lerner/Kunden sind verpflichtet Geräte, Zubehör und Unterrichtsräume mit Vorsicht zu behandeln, sowie die Hausordnung und die Sicherheitsbestimmungen des Hauses zu befolgen. germaniacs behält sich das Recht vor Lerner/Kunden, die Hausordnung verletzten aus den Kursen auszuschließen.

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort aller Verpflichtungen ist Ingolstadt (Bayern).

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit den Verträgen mit germaniacs ist Ingolstadt, wenn der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Ansonsten gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

  1. Sonstigen Bestimmungen und salvatorische Klausel

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Änderungen und Ergänzungen der Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein, so ist germaniacs Ingolstadt berechtigt, diese durch eine wirksame Bestimmung mit ähnlicher Zweckrichtung zu ersetzen. Ist dies nicht möglich, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

September 2017

germaniacs Zentrum für Deutsch als Fremdsprache Hacker & Dr. Klara PartG, Marie-Curie-Str. 6, 85055 Ingolstadt

© 2017: germaniacs Hacker & Dr. Klara, All Rights Reserved | Innovation Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress